Hier kommt das E-SCM | Fangen wir digitales Lieferkettenmanagement ein

Die Unternehmenswelt entwickelt sich zu einer e-Economy oder digitalen Wirtschaft. Sie durchläuft derzeit eine digitale Revolution, die sich in einem schwindelerregenden Tempo vollzieht. 

Es gibt keine einzige Branche, die davon nicht betroffen ist. Das Leitprinzip der numerischen Wirtschaft ist die Hyperkonnektivität, d. h. die zunehmende Vernetzung von Menschen, Organisationen und Geräten durch Netzwerke, Mobiltechnologie oder andere mit dem Internet verbundene Gadgets.

Alles wird digitalisiert, wodurch neue fortschrittliche digitale Netzwerke entstehen, die die Art und Weise, wie der Handel verwaltet, maximiert, gemeinsam genutzt und verteilt wird, grundlegend verändern. Das Lieferkettenmanagement wurde zu einem entscheidenden Faktor für Wettbewerbsvorteile in der kundenorientierten Wirtschaft von heute.

Was ist eigentlich digitales Lieferkettenmanagement, und wie unterscheidet es sich vom traditionellen Lieferkettenmanagement?

In der heutigen schnelllebigen Welt reichen herkömmliche Supply-Chain-Methoden nicht mehr aus, und Ihr Unternehmen benötigt eine digitale Supply-Chain-Plattform, die ein schnelles, effizientes und transparentes Geschäft ermöglicht.

Damit Unternehmen heute erfolgreich sind und überleben können, benötigen sie eine einzige, durchgängige digitale Lieferkettenplattform. Sie kann Herstellern, Lieferanten, Einzelhändlern und Distributoren dabei helfen, schnellere und fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Was ist die Funktionalität dieser Plattformen? Sie beginnen damit, dass sie die Digitalisierung nutzen, um Ihnen dabei zu helfen, schneller bessere Entscheidungen zu treffen, indem sie Ihre Investitionen in grundlegende und umfassende Funktionen zur Planung und Optimierung der Lieferkette nutzen.

Sie können Ihre Geschäftsstrategie anpassen, um zusätzliche Umsätze zu erzielen, die Effizienz zu steigern und das Geschäftsvertrauen zu erhöhen, sobald dies geschehen ist.

Digitale Modelle spiegeln physische Netzwerke wider und ermöglichen Ihnen den Einsatz von KI, maschinellem Lernen, Zusammenarbeit und der Analyse von Geschäftsszenarien, um den Kundenservice zu verbessern und die Markteinführung zu beschleunigen.

Ihr Unternehmen kann durch den Einsatz digitaler Supply-Chain-Funktionen zur schnelleren Entscheidungsfindung den Umsatz steigern, Kosten sparen, Risiken reduzieren und den Service verbessern. Mit einer digitalen Lieferkette lassen sich Prozesse erweitern und automatisieren, sodass mehr Zeit für andere wertschöpfende Aufgaben zur Verfügung steht.

Eine digitale Lieferkette verbessert auch Ihre Fähigkeit, mit Verbrauchern und Partnern nahtlos zu kommunizieren. Durch die Digitalisierung Ihrer Lieferkette können Sie einen "digitalen Zwilling" oder ein elektronisches Abbild davon erstellen, was die Transparenz verbessert und die Grundlage für ausgefeilte Analysen wie Simulationen und zahlreiche "Was-wäre-wenn"-Szenarien schafft.

Warum sollten Sie Ihre Geschäftsprozesse auf eine digitale Lieferkette umstellen? Hier sind einige der Vorteile...

Ihre Lieferketten- und Logistikprozesse werden sich durch die Digitalisierung verändern. Die Digitalisierung verbessert die Kommunikation, ermöglicht eine schnellere Bearbeitung von Problemen, stellt Verbindungen zu Partnern her, erhöht die Transparenz und verschafft Ihnen einen Wettbewerbsvorteil.

  • Daten aus der Lieferkette werden schnell ausgetauscht, was zu einer viel größeren Transparenz führt.
  • Die Verbindung von Marktteilnehmern ermöglicht eine bessere Planung, Fertigung und Logistik Konnektivität mit der Lieferkettentechnologie über mehrere Organisationen hinweg schafft eine zentrale Kontrolle Identifizierung von Verzögerungen und Kostenüberschreitungen in der Lieferkette reduziert die Kosten
  • Verantwortlichkeit und Nachhaltigkeit werden durch die Implementierung einer digitalen Lieferkette gefördert.
  • Lieferkettenprognosen verbessern die Sicherheit durch die Verfolgung von Sendungen über eine digitale Lieferkette und optimieren Angebot und Nachfrage durch Lieferkettenprognosen

digitales Lieferkettenmanagement

So kann Ihre Lieferkette in eine digitale Lieferkette umgewandelt werden

  • Erkennen Sie Ihre Ausgangssituation und die damit verbundenen Risiken.

Dies ist der erste und wichtigste Schritt. Es ist von entscheidender Bedeutung, den aktuellen Zustand der Lieferkette und die Risiken zu verstehen, die von jedem Lieferanten ausgehen, und die Machbarkeit zu bewerten.

Sie müssen die Bedeutung jedes potenziellen Risikos analysieren und Ideen entwickeln, wie Sie mögliche Probleme abmildern können. Wenn Sie die Risiken genau kennen, können Sie rechtzeitig proaktive Maßnahmen ergreifen und präventive Strukturen einrichten.

Zu diesem Zeitpunkt werden Sie den Reifegrad Ihrer Lieferanten sowie das Gesamtrisiko, das sie darstellen, untersuchen.

  • Legen Sie Ihren Plan fest und beginnen Sie unvoreingenommen.

Sie sollten die Kommunikation mit den beteiligten Unternehmen fördern und eine sichere Umgebung schaffen, in der sie offen und ehrlich sein können, mit dem gemeinsamen Ziel, ein System zu schaffen, von dem beide Seiten profitieren.

Die Nutzung von Gesprächen zeigt, dass alle Beteiligten einbezogen werden, und stärkt gleichzeitig das Vertrauen, das bereits zwischen Ihnen und Ihren Geschäftspartnern besteht. Diese Diskussion wird auch Aufschluss darüber geben, was für beide Seiten leistungsfördernd ist und wie die Grundlagen dafür gelegt werden sollten.

Diese frühzeitigen Gespräche gewährleisten auch, dass das digitale Verwaltungssystem auf Ihre Anforderungen sowie auf die Ihrer Lieferanten und anderer Geschäftspartner zugeschnitten ist. Im Kern handelt es sich um ein System, das nicht in ein quadratisches Loch passt. 

Die Lieferanten haben verständlicherweise Angst, Sie als Kunden im Stich zu lassen, wenn sie Bedenken und potenzielle Gefahren äußern, daher sind diese frühen Gespräche von entscheidender Bedeutung, weil sie alle Beteiligten beruhigen und umfassend sind. Die Anbieter werden auch Ihr Verständnis dafür erweitern, was das System erfordert und welche Komponenten für seinen Erfolg notwendig sind.

TIM Blog Banner-1

  • Verfolgen Sie einen langfristigen, nachhaltigen Ansatz.

Führen Sie Verfahren ein, die Ihrem System auf lange Sicht helfen werden. Ergreifen Sie proaktive Maßnahmen, um die Systemstabilität im Laufe der Zeit und in verschiedenen Geschäfts- und Finanzumgebungen zu erhalten. Eine reaktive Strategie ist anfällig für Unterbrechungen, Verzögerungen und, in seltenen Fällen, für Systemausfälle. Dieser methodische und vorausschauende Ansatz schützt Ihr Unternehmen vor solchen unliebsamen Überraschungen.

Es ist von entscheidender Bedeutung zu erkennen, dass der Wunsch, Geld zu sparen, Einzelpersonen und Organisationen dazu verleiten kann, Maßnahmen zu ergreifen, die kurzfristig große Gefahren mit sich bringen, während sie sich auf kurzfristige Gewinne konzentrieren. Da Nachhaltigkeit ein grundlegendes Merkmal aller starken Unternehmen ist, ist es von entscheidender Bedeutung, alle Grundlagen abzudecken und das Gesamtbild zu verstehen.

  • Forschung und Analyse sind unerlässlich.

Eine solide Lieferkette ist verlässlich und liefert die gewünschten Ergebnisse. Daher ist es wichtig, dass Sie sich Zeit für die Recherche von Lieferanten nehmen. Legen Sie in einem Vertrag fest, wie gut Ihre Lieferanten über die damit verbundenen Gefahren informiert sind. Die Lieferanten sollten ihre eigene Risikoanalyse durchführen, was jedoch nicht immer geschieht.

Dieser Punkt sollte alle Zweifel bezüglich der Erwartungen und gegenseitigen Verpflichtungen ausräumen.

  • Einführung und Entwicklung von Fähigkeiten auf einer segmentierten Basis

Nach der Einrichtung eines digitalen Lieferkettenmanagementsystems. Es wird schrittweise eingeführt, wobei alle gesammelten Informationen berücksichtigt werden. Es wird ein Pilotprojekt eingerichtet, dessen Erfolg bewertet wird.

Im Anschluss an ein erfolgreiches Pilotprojekt sollte die Einführung mit den Lieferketten beginnen, für die die größten Gewinne vorhergesagt werden, um von Anfang an maximale Gewinne zu erzielen. Aufgrund der dynamischen Natur des heutigen Geschäftsumfelds müssen die Systemfunktionen während der Dauer der Einführung weiterentwickelt werden.

Digital oder dunkel

Der Aufbau einer digitalen Lieferkette erfordert eine umfassende Strategie, die die Organisationsstruktur, die Betriebsabläufe, die Systeme, die physischen Vermögenswerte sowie die Beschaffungs- und Zahlungsprozesse als Kernaspekt des Unternehmensplans einbezieht. Im Vergleich dazu können aufgesetzte Versuche zu Silos, Datenduplikaten und Ineffizienzen führen.

You may also like

Die Bedeutung der Verpackung für die Resilienz der Lieferkette

Die Bedeutung von Produktverpackungen in der Lieferkette ist größer, als vielen ...

Read More

Umstellung von einer kostenorientierten auf eine wertorientierte Lieferkette

Die Kosten der Lieferkette werden durch Management und Strategie gesteuert. Sie ...

Read More

Lieferkette Technologien 2022 | Die neuesten Verbesserungen im Blick

In der heutigen digitalen Wirtschaft ist ein neuer Ansatz für die Verwaltung ...

Read More

Software-Entwicklungs Trends im Jahr 2022 | Neuen Technologien

Unternehmen, die wettbewerbsfähig bleiben und in ihren jeweiligen Branchen zu ...

Read More

Digitale Warehousing zur Modernisierung Ihrer perfektes Lieferkette

Lagerhäuser werden näher als je zuvor an großen Handelsknotenpunkten errichtet, ...

Read More